Fenster tapezieren | Anbringen von Tapete auf Fenster mit Dachschräge

Dachschrägen können einem Raum je nach Gestaltung einen ganz besonderen Flair verleihen. Neben Farben haben Sie speziell mit Tapeten unendlich viele Möglichkeiten, den Raum mit der Dachschräge individuell zu gestalten. Mit der richtigen Tapete und ein paar Tipps und Tricks ist es auch nicht besonders schwer, eine Dachschräge zu tapezieren. Auch das Tapezieren der Fenster geht mit den richtigen Kniffen leicht von der Hand.

Wie Sie Fenster richtig tapezieren, beziehungsweise eine Dachschräge mit Fenster, erfahren Sie in folgendem Beitrag.

Das korrekte Ausmessen der Dachschräge – eine kleine Anleitung

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, überlegen Sie, wie Sie den Raum nutzen möchten, beziehungsweise ob Sie den ganzen Raum oder beispielsweise nur eine Wand tapezieren möchten. So wissen Sie schon in etwa, wie viel Arbeit auf Sie zukommt.

Messen Sie die Wände immer mit einem flexiblen Maßband aus. Das erleichtert das Ausmessen der Dachschrägen. Zu der ausgemessenen Länge der Dachschräge rechnen Sie immer mindestens 5 Zentimeter dazu. Europäische Tapetenrollen sind genormt, die Breite beträgt immer 53 Zentimeter, die Länge liegt bei 10 Metern pro Rolle. Das heißt, dass Sie mit einer Rolle ungefähr 5 Quadratmeter Wandfläche tapezieren können.

Vorsicht ist bei einer Mustertapete angesagt. Bei einer Mustertapete müssen Sie den sogenannten Rapport, also das Versetzen des Musters beachten. Um wie viel das Muster der Mustertapete versetzt werden muss, ist in der Regel auf der Rolle angegeben. Hier kann ein Verschnitt von bis zu 25 Zentimetern anfallen, Sie benötigen bei einer Mustertapete also wesentlich mehr an Material.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob Ihre Maße stimmen, können Sie aus einer günstigen Rolle Tapete, wie zum Beispiel Rauhfaser, ein Schnittmuster anfertigen. Halten Sie dazu die Tapete oben an der Decke an – die 5 Zentimeter Zusatz nicht vergessen – und lassen Sie die Rolle nach unten gleiten. Ein paar helfende Hände ist hierbei nicht schlecht, während die Tapete oben sicher gehalten wird, können Sie die Rolle entlang der Wand und der Dachschräge nach unten führen. Nach diesen Schnittmustern können Sie dann die eigentlichen Bahnen zurechtschneiden.

Verfügt die Dachschräge über einen Kniestock, können Sie Dachschräge und Kniestock zweigeteilt tapezieren. Diese Variante ist einfacher, als eine lange Bahn.

Fenster tapezieren – eine Video Anleitung

Im folgenden Video finden Sie eine ausführliche Anleitung, wie eine Dachschräge schnell und einfach tapeziert wird. In diesem Video wird auch auf den Kniestock eingegangen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im zweiten Video dagegen wird gezeigt, wie Sie eine Fensterlaibung tapezieren. In diesem Fall wird eine Vliestapete verwendet. Zusammen mit der Materialliste finden Sie in diesem Video eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. In gut sortierten Baumärkten wie Hornbach finden Sie alles, was Sie zum Renovieren benötigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dachschräge mit Fenster tapezieren – so gehts

Dachschrägen zu tapezieren ist etwas kniffeliger, als eine gerade Wand. Das ist Fakt. Es ist aber nicht unmöglich. Lassen Sie sich auf jeden Fall von einer zweiten Person dabei helfen.

Erstens ist die Arbeit schneller getan und zweitens sind die Bahnen, die Sie für eine Dachschräge benötigen, wesentlich länger als für eine normale Wand. Damit die Bahn auch gut an der Wand landet, sind zwei extra Hände empfehlenswert.

Achten Sie auch darauf, welche Art von Tapete Sie gekauft haben. Eine Vliestapete ist sieht gut aus, wird aber anders geklebt, als normale Tapete oder eine Rauhfaser. Bei einer Vliestapete können Sie den Kleister direkt an der Wand aufbringen. Dann drücken Sie die Bahnen der Vliestapete auf. Gehen Sie hier bei vorsichtig vor, die Bahnen der Vliestapete können schnell verrutschen.

Bei normaler oder Rauhfaser werden die Bahnen eingekleistert und zusammengefaltet, damit der Kleister einige Minuten einziehen kann.

Kleister Tapete Tapezieren Eimer Pinsel

Der richtige Umgang mit dem Kleister ist das A und O beim Tapezieren.

Egal ob Vliestapete, Muster oder Rauhfaser, begonnen wird oben am Wandabschluss. Die Bahnen werden mit einigen Zentimetern Überstand angesetzt und nach und nach angedrückt. Eventuelle Luftblasen werden immer zur Seite herausgestrichen. Beim Tapezieren der Dachschräge hält eine Person die Bahn unten – und von der Wand weg – fest, während Sie sich langsam durch Andrücken von oben nach unten durcharbeiten.

Beim Tapezieren rund um die Fenster gibt es ebenfalls zwei Varianten. Die erste Methode ist ideal, wenn Sie beispielsweise die Dachschräge mit Vliestapete oder Mustertapete tapezieren möchten, die Fensterlaibung allerdings weiß lassen möchten. Dabei wird das Fenster separat – zum Beispiel mit Rauhfaser – tapeziert.

Dazu messen Sie die Fensterlaibung rund herum aus. Rechnen Sie zu dem Ergebnis an jeder Seite und oben und unten 5 Zentimeter dazu.

Dieser Überschuss wird beim Tapezieren der Fenster in den Raum umgeklappt und später mit der normalen Tapete der Dachschräge überklebt. Dann schneiden Sie die vier einzelnen Stücke zu, tragen den Kleister auf und setzen die einzelnen, kleinen Bahnen am Fenster an. Ob Sie das Fenster dabei öffnen oder schließen, bleibt Ihnen überlassen. Öffnen oder geschlossen lassen hängt auch viel von der Witterung, der Position des Fensters und dem Platz, wenn Sie das Fenster öffnen, ab, den Sie rund um das Fenster zum Arbeiten haben.

Bei guter Witterung können Sie das Fenster ruhig offen lassen.

Bei der zweiten Methode wird eine normale Bahn links und rechts neben dem Fenster gesetzt. Vorher wird die Fensterlaibung ausgemessen. Die Bahn wird nun so angesetzt, dass Sie die Tapete später komplett in die Fensterlaibung umklappen können. Dazu muss die Bahn eingeschnitten werden. Wie es genau geht, zeigt das erste Video oben.

Fenster tapezieren – mit kleinen Tricks kein Problem

Eine Dachschräge mit Fenster zu tapezieren, ist etwas kniffelig, weshalb sich viele Hobby-Handwerker das Tapezieren der Dachschräge nicht zutrauen. Es ist aber auch für Anfänger gut umsetzbar. Wer mit Ruhe an die Arbeit geht, korrekt ausmisst und richtig zuschneidet, kann sich in kürzester Zeit über ein gutes Ergebnis freuen.

Menü