Tür öffnen mit Draht (Anleitung) | Wie Draht biegen, um aufzumachen?

Wie schnell ist es passiert? Sie wollen nur schnell den Müll nach draußen bringen. Oder ein kurzes Gespräch an der Tür. Ein Windstoß und schon haben Sie sich ausgesperrt. Der Schlüssel steckt bei allem Unglück von innen. Was tun?

Glücklicherweise ist nicht sofort der Schlüsseldienst die letzte Rettung – zumal nicht immer das Handy zur Hand ist, um selbigen zu rufen. Ein gebogener Draht kann hier der Türöffner sein, der Ihnen schnell wieder Zugang zu ihren eigenen vier Wänden ermöglicht.

Ohne Schlüssel wieder in die Wohnung – Draht hilft schnell und zuverlässig

Um eine Tür zu öffnen, reicht ein zurechtgebogener Maschendrahtzaun bzw. ein Stück davon aus. Damit die Tür sich reibungslos und ohne Schäden öffnen lässt, müssen Sie diesen richtig biegen und ansetzen. Doch ein solcher Türöffner für den Notfall ist schnell zu bauen.

Alles was Sie benötigen ist ein Drahtstück, dass keinen zu großen aber auch keinen zu kleinen Durchmesser aufweist. Maschendraht ist hierbei ideal geeignet. Dieser muss zweimal gebogen werden, damit er als „Schlüsselersatz“ eingesetzt werden kann.

Zunächst muss er einmal im 90°-Winkel gebogen werden und dann noch einmal etwas einen Zentimeter darunter im rechten Winkel in die andere Richtung. Dann ist ihr Werkzeug für den Notfall einsatzbereit.

Zur weiteren Anleitung eignet sich dieses Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte lassen Sie sich dabei von der scherzhaft gemeinten Überschrift des Videos nicht abschrecken. Darin wird anschaulich dargestellt, wie der Draht gebogen sein muss, um effektiv die Tür wieder öffnen zu können.

Ebenso erfahren Sie, wo sich ein gebogener Draht ideal ansetzen lässt, um den Riegel aufschnappen zu lassen.
Die darin beschriebenen Handlungen ermöglichen es einfach und verständlich, sich selbst wieder den Zugang zur eigenen Wohnung zu ermöglichen.

Einmal ausgesperrt kann es, wie im Video gezeigt mehrere Ansätze bedürfen. Doch mit etwas Geduld, ist dank Maschendrahtzaun der teure Anruf beim Schlüsseldienst unnötig. Abschließend wird noch einmal aufgezeigt, warum das Biegen des Drahtes notwendig ist und das Öffnen erleichtert.

Abgeschlossen und Schlüssel nicht auffindbar – Was tun?

Leider wird das Öffnen mit der gegebenen Anleitung nur möglich, wenn die Tür ins Schloss gefallen ist. Abgeschlossene Türen, lassen sich damit zumeist nicht öffnen. Daher wird bei dem Fall abgeschlossene Tür ein Schlüsseldienst angeraten um Schäden an Türe und Schloss zu vermeiden.

Ist die Tür nur zugefallen, können Sie selber mit Draht Abhilfe schaffen. Eine zugefallene Türe benötigt nur Druck auf den Riegel, damit dieser nach innen geht und somit das Öffnen wieder möglich wird.

Zange Draht Werkzeug

Draht kann sehr nützlich sein, um eine zugefallene Tür zu öffnen.

Fazit – Zugefallene Tür – Kein Grund für den Schlüsseldienst

Mit einem Draht einen Öffner bauen ist nicht schwer. Zudem ist ein Stück Draht zumeist schnell besorgt und verursacht keinerlei Kosten. Mit Biegen und anschließend etwas Geduld, kann der Draht problemlos eingefädelt und nach unten gedrückt werden. Dabei lässt sich diese Technik ausschließlich anwenden, wenn es sich um eine zugefallene Türe handelt. Diese lässt sich von Ihnen selber mit wenigen Handgriffen wieder öffnen.

Wenn es sich um eine abgeschlossene Türe handelt, wird es hingegen schwierig. Denn den Riegel einfach zurückzudrücken führt Sie hierbei nicht zum Ziel. In diesem Fall ist professionelle Hilfe mittels Schlüsseldienst angeraten.

Ansonsten hilft Ihnen ein Stück Maschendrahtzaun zuverlässig weiter und schafft dem kleinen Missgeschick der zugefallenen Tür kostenlose und einfache Abhilfe.

Menü