Babybett Deko | Ideen zum Dekorieren im Spital?

Ein Sprichwort sagt: „Wie man sich bettet, so liegt man“. Das bezieht sich nicht nur auf die optimale Schlafunterlage, sondern auch auf Kissen, Decke sowie die Schlafumgebung. Mit der richtigen Dekoration können Sie bereits in den ersten Tagen im Spital eine beruhigende und gemütliche Atmosphäre schaffen.

Bunte Akzente haben ihre eigene Wirkung, bekanntlich lösen die verschiedenen Farben unterschiedliche Reaktionen aus. Neugeborene lieben Mobiles, sie können als Einschlafhilfe dienen. Zudem werden sie von den kleinen Erdenbürgern oft stundenlang betrachtet.

Als weitere Deko bieten sich Blumenranken oder Tiermotive an. Lichterketten mit winzigen Lämpchen sind eine weitere Idee. LED-Licht erzeugt keine Wärme und ist somit auch für das Neugeborenen-Bett ideal.

Deko am Babybett – von Anfang an

Nicht jedes Krankenhaus erlaubt es, das Babybett zu dekorieren. Ein gutes Beispiel ist das Spital in Münsterlingen. Dort werden praktische und beruhigende Materialien für die Deko der Neugeborenen-Betten gewählt. Mit dem Dekorieren erzeugen Sie eine entspannte Atmosphäre im Krankenhaus. Scharf sehen ist für das Baby noch nicht möglich.

Aber Farben und Geräusche haben bereits in den ersten Tagen eine entsprechende Wirkung. Durch ein angenehmes Umfeld wird die Atmosphäre heimisch, wirkt weniger steril und sorgt damit auch bei den Eltern für Entspannung. Wie die Erfahrung im Spital Münsterlingen zeigt, werden die ersten Tage sehr viel angenehmer für alle. Es zeigt sich, welchen positiven Einfluss das Dekorieren auf das menschliche Wohlbefinden haben kann.

Mobile gehäkelte Tiere

Ein Mobile bietet sich als Dekoration auch über dem Bett im Krankenhaus sehr gut an.

Deko-Ideen fürs Spital

Die beliebteste Variante fürs Dekorieren eines Neugeborenen-Bettes sind Mobiles. In den ersten Lebenstagen sind sie ein beruhigender Punkt. Hängt das Mobile als Deko über dem Babybett, lässt sich damit das räumliche Sehvermögen schulen. Dieses Accessoire ist auch mit einer Spieluhr erhältlich und wiegt damit den kleinen Erdenbürger sanft in den Schlaf.

Spieluhren sind in den verschiedensten Formen und Farben erhältlich, ob als Einhorn, Fledermaus, Bär, Lama, Mond, Wolke oder Eule, die Vielfalt ist groß. Wie bereits erwähnt, kann das Baby die Form zwar noch nicht deutlich erkennen, aber dafür stundenlang betrachten. Zudem wirkt die sanft gespielte Melodien der Spieluhren beruhigend. Das Spital Münsterlingen hat erkannt, wie wichtig die Eindrücke der ersten Lebenstage sind.

Deko-Ideen rund ums Babybett im Spital

Weiche und natürliche Stoffe zeigen ihre ganz eigene Wirkung. Ideal sind Tücher und Bordüren, sie werden außen am Babybett angebracht. Bunte Tücher werden um die Gitter drapiert, kleine Stofftiere ergänzen die Dekoration.

Achten Sie darauf, dass alles von außen angebracht wird, so besteht keine Gefahr für das Kleine. Eine tolle Idee ist ein Himmel aus zartem Stoff mit verspielten Mustern. Sterne oder Schmetterlinge, Blumen oder andere Motive machen das Bettchen dekorativ und sind ein „Hingucker“ für das Neugeborene.

Video mit einer Anleitung für ein Mobile

Um dem Krankenhauszimmer etwas Farbe zu verleihen, können Sie sehr gut ein selbstgemachtes Mobile wie bereits erwähnt aufhängen. Eine passende Anleitung zur Erstellung finden Sie im folgenden Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü