Was tun wenn Fenster von außen beschlagen (Anleitung)?

Beschlagene Fenster kennt fast jeder, meist passiert das von innen. In der Küche, wenn gekocht wird und das Wasser brodelt oder im Badezimmer nach dem heißen Duschbad. In solchen Situationen beschlagen die Fenster von innen.

Was aber hat es zu Bedeuten, wenn die Außenseite der Fensterscheibe beschlagen ist. Hausbesitzer, die neue Wärmeschutzverglasung oder gar Dreifachverglasung angebracht haben, reagieren meist oft schnell. Doch in der Regel besteht kein Grund zur Sorge. Das äußere Anlaufen der Scheiben ist harmlos, es ist sogar ein gutes Zeichen.

Warum beschlagen hochwertige Fenster?

Das Phänomen macht sich wirklich hauptsächlich bei Ihrem Haus bemerkbar, wenn Fenster mit guten Dämmwerten oder Dreifachverglasung eingebaut sind. Bei solchen Ausführungen kondensiert in kalten Nächten die Feuchtigkeit an der Außenseite. Ursache ist der Temperaturunterschied zwischen der Fensteroberfläche und der Außentemperatur.

Wohnen Sie in Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit, in denen sich die Fensterscheibe langsamer erwärmt als die Luft, beschlagen die Scheiben ebenfalls. Die Schicht der Außenscheibe reflektiert die Wärmestrahlung und wirft diese zurück in den Raum. Das beschlagen der Fenster von außen ist also ein Hinweis darauf, dass gutes Isolierglas mit Mehr-Fach-Verglasung und hochwertiges Isolierglas.

Fenster Feuchtigkeit Tropfen Wasser Beschlagen Abdichten

Warum Fenster von außen beschlagen, erfahren Sie nachfolgend.

Rollläden bringen Abhilfe

Die Bildung von Tauwasser tritt oft in den frühen Morgenstunden auf. Meist verschwindet dies wieder von alleine. Stört es sie, wenn die Durchsicht gestört ist, dann können Rollläden für Abhilfe sorgen. Sie schützen die Fensterscheibe vor Abkühlung. Wird der Rollladen abends herunter gelassen, bildet sich ein Polster aus Luft zwischen den Lamellen und der Scheibe. Das Anlaufen von außen wird durch die gespeicherte Wärme verhindert.

Vor allem neue Fenster beschlagen schnell von außen, wie bereits erwähnt ist dies absolut harmlos. Inzwischen werden beim Neubau in der Regel dreifach verglaste Fensterscheiben eingebaut. Dieses ist hoch wärmedämmend. Das Glas kann in kalten Nächten kondensieren und die Nässe setzt sich von außen am Fenster ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Video geht es um eine Lösung gegen Kondenswasser, allerdings um das Thema „Scheiben sind von innen beschlagen“. Empfohlen wird richtiges Lüften, am besten quer lüften. So entsteht ein Durchzug und ein entsprechender Temperaturausgleich. Dies kann nicht nur ein Tipp in der kalten Jahreszeit sein. Oftmals entsteht Kondenswasser von innen auch im Badezimmer oder in der Küche. Ursache ist immer eine kalte Scheibe im Kontrast zu hohen Temperaturen. Ein weiterer Punkt zur Beseitigung oder dem Entgegenwirken gegen Kondenswasser ist vernünftiges und richtiges Heizen.

Neubau oder Altbau

Handelt es sich um einen Altbau mit Doppelkastenfenster, können innere und äußere Scheiben beschlagen. Die Probleme hierfür sind unterschiedlicher Natur, grundsätzlich kann von einem Mangel im Haus ausgegangen werden. Eventuell haben sich zwischen den beiden Scheiben Beschlagungen gebildet. Das ist nicht nur optisch unschön, sondern auch ein Mangel an der Isolationswirkung.

Was kann ich tun, wenn Fensterscheiben von außen beschlagen sind?

In solchen Fällen müssen Sie nicht wirklich viel tun, sofern es sich um neue, mehrfach verglaste Scheiben handelt. Dies ist ein natürlicher physikalischer Effekt.

Hat sich bei einem Doppelglas-Fenster auf der inneren Scheibe von außen Kondenswasser gebildet, sollte das komplette Fenster ausgetauscht werden. Alternativ kann der alte Rahmen wieder verwendet werden. Diese Arbeiten sollte man auf jedem Fall dem Fachmann überlassen. Wird die Scheibe nicht erneuert oder ausgetauscht, kann sich im Laufe der Zeit in den Zwischenräumen immer mehr Feuchtigkeit bilden und die Wärmedämmung leidet darunter.

Abhilfe durch intelligente Fenster

Wir haben geklärt, was die Ursache ist für von innen beschlagene Fensterscheiben. Abhilfe bringt regelmäßiges Lüften. Des weiteren gibt es auch bei von außen beschlagenen Fenstern keinerlei Grund zur Sorge, vor allem beim Neubau.

Im Gegenteil, das äußere Kondenswasser spricht für eine gute Qualität. Natürlich kann die Wasserbildung an der Außenscheibe störend sein, schließlich leidet der schöne Ausblick darunter und manch einer kann sich nicht daran gewöhnen. Ist der tolle Ausblick beeinträchtigt, dann ist das vor allem ärgerlich, wenn man im Dachgeschoß wohnt.

Die Lösung heißt Anti-Tau-Effekt

Die immer bessere Qualität in Sachen Wärmedämmung wie mehrfach- oder Dreifachverglasung schont die Umwelt und hilft Energiekosten sparen. Dieser Vorteil zeigt sich aber auch mit Tauwasserbildung an der Außenscheibe bei bestimmten Witterungsbedingungen. Mancher Hersteller hat sich darüber Gedanken gemacht, was man dagegen tun kann.

Die Firma Velux hat eine Lösung für das äußere Beschlagen der Fensterscheiben im Sortiment. Die innovative Idee wird seit einigen Jahren serienmäßig angeboten. Die Fenster sind mit einer besonderen Beschichtung ausgestattet. Die High-Tech-Beschichtung sorgt beim Fenster für eine erhöhte Temperatur der Außenscheiben-Oberfläche.

Damit lässt sich die Bildung von Tauwasser an der Außenscheibe, welches auch Außenkondensat genannt wird, minimieren. Das Energy-Star-Fenster der Firma Velux bietet dank der Anti-Tau-Beschichtung einen ungestörten Ausblick.

Die Fenster sind in verschiedenen Ausführungen, auch als Klapp-Schwingfenster, in gewohnter Qualität erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü