Fenster lässt sich nicht mehr öffnen | Anleitung zum selber reparieren

Ist es im Sommer heiß, ist das Schlafen bei geöffnetem Fenster eine wahre Wohltat. Dies ist ebenso der Fall, wenn es in der eigenen Wohnung stickig ist. Insbesondere in solchen Situationen ist es nervig, wenn ein Fenster sich nicht mehr öffnen oder zumindest kippen lässt. Gründe dafür gibt es viele, aber glücklicherweise ebenso massig Möglichkeiten der Problembehebung.

Wie sich grundsätzliche Fehlfunktionen bei verschlossenen Fenstern beheben lassen, wollen wir Ihnen in diesem Beitrag näher erläutern.

Gründe für verschlossene Fenster

Es gibt zahlreiche Gründe, warum sich ein Fenster nicht mehr öffnen lässt. Fensterrahmen können sich durch zu viel Feuchtigkeit verzogen haben oder frische Farbe verklebt den Öffnungsmechanismus. Manchmal kann sogar die Absenkung des Wohnraums Grund dafür sein, warum ein Fenster nicht mehr zu öffnen ist.

Bevor Sie allerdings zwecks Reparatur selbst Hand anlegen, sollten Sie den gesamten Rahmen und auch die Innen- und Außenseite der Verglasung akribisch genau ansehen, um die eventuelle Fehlerquelle am besten gleich zu Beginn der Reparaturphase eindeutig bestimmen zu können.

Beschränken Sie sich nur auf Einfachverglasungen!

Bevor Sie die Reparatur Ihres Fensters in Angriff nehmen, gilt es ein entscheidendes Detail zu bedenken: die Art der Verglasung. Selbstständig durchgeführte Reparaturarbeiten machen nur bei einer einfachen Fensterverglasung Sinn.

Ist Ihr Fenster mehrfachverglast, ist es ohnehin ratsamer, direkt den Fachmann hinzuzuziehen, da diese Art der Verglasung auf Vakuumhohlräumen zwischen den einzelnen Schichten basiert, die nach einer Reparatur nur von einem Experten wieder hergestellt werden können.

Fenster Fensterläden Lüften Kippen Öffnen Fensterbrett Fassade

Für das regelmäßige Lüften ist es wichtig, dass Sie Ihre Fenster kippen oder ganz öffnen können.

Fenster öffnen leicht gemacht – so geht’s

Kleinere Mängel wie verklemmte Dichtungen oder Verklebungen können mit Spatel und Hammer vorsichtig beseitigt werden, indem Sie versuchen, einmal am Fensterrahmen entlang vorsichtig Rückstände zu entfernen. Bei der Benutzung Ihrer Werkzeuge sollten Sie Schutzhandschuhe und Schutzbrille tragen, um vor herumfliegenden Teilen geschützt zu sein, und sich am Fensterrahmen nicht zu verletzen.

Lässt sich das Fenster zwar noch auf Kipp stellen, aber nicht ganz öffnen, kann die Funktionsweise der Bänder, der Zapfen oder der Scharniere beeinträchtig sein, die aber ebenfalls nur teilweise selbstständig zu reparieren sind (zum Beispiel durch ein Fensterreparaturset von Schüco).

Dreht der Griff nicht richtig, können Sie die Einstellungen der Griffmechanik überprüfen und schauen, ob entsprechende Schrauben (falls vorhanden und sichtbar) Schwierigkeiten verursachen.

Den Aufbau richtig kennen – Fensterreparatur im Video

Um zu wissen, wie ein Fenster selbstständig zu reparieren ist, gilt es grundsätzlich, den Aufbau desselben gründlich genug zu kennen, um zu wissen, welche Fehlfunktionen selbstständig behoben werden können und welche den professionellen Fachmann benötigen.

Um den grundsätzlichen Aufbau eines Fensters von Grund auf zu verstehen, empfehlen sich beispielsweise Lernvideos auf Youtube, wie etwa „Fenster klemmt. Einstellen bei Schwergängigkeit“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Probleme, die nur der Experte richten kann

Komplexe Probleme, die dafür sorgen, dass die Funktionsweise eines Fensters gestört ist, lassen sich nur von Fachleuten beheben. Hierzu zählen z. B. gebrochene Eckumlenkungen, ein fehlerhaftes Fenstergetriebe bei elektrischen Fenstern oder poröse Dichtungen, die mit der Rahmung verklemmen.

Handeln Sie bei derartigen Schwierigkeiten lieber nicht auf eigene Faust, sonst muss eventuell nicht nur ein Bauteil, sondern die gesamte Fensterkonstruktion neu gekauft werden. Dies kann kräftig ins Geld gehen. Versuchen Sie deshalb, sich bei eigenen Reparaturversuchen auf kleine Korrekturen zu beschränken.

Selbstständige Fensterreparatur – so haben Sie den Dreh raus!

Oberste Priorität bei der Selbstinstandsetzung von Fenstern hat die genaue Kenntnis des Problems. Wissen Sie, welche Mängel genau vorliegen, können Sie abwägen, ob sich eine Fehlfunktion beheben lässt, oder ob es ratsamer wäre, sich professionelle Hilfe zu holen.

Menü