Fenster putzen (Anleitung & Tipps) | Womit Glas säubern

Je nach Jahreszeit sind Fenster sehr schmutzig. Oft haben sich Finger- und Handabdrücke, Abdrücke von Hundenasen und andere Flecke angesammelt. Deshalb ist das Putzen von Fenstern oft eine gefürchtete Aufgabe.

Doch mit ein paar Tipps und Tricks sowie mit der richtigen Reinigungsmethode, ist es ganz einfach selbst hartnäckige Streifen zu entfernen und durch strahlend saubere Fenster zu blicken.

Auf das richtige Equipment kommt es an

Folgendes benötigen Sie zum Reinigen von Fenstern, um ein professionelles Finish zu erzielen:

  • Große trockene Bürste oder Besenstiel zum Entfernen von Spinnweben und Staub
  • Eimer
  • Schwamm
  • Abzieher (Rakel)
  • Zweckmäßige Fensterreinigungslösungen oder Essig
  • Mikrofasertuch
  • Fusselfreies Tuch

Papierhandtücher und Zeitungen werden häufig als Produkte zum Schrubben und Trocknen des Glases missbraucht. Doch Papier ist dazu weniger gut geeignet, den es hinterlässt Flusen. Verwenden Sie stattdessen ein Mikrofasertuch. Das Tuch nimmt Schmutz und Staub auf und hinterlässt keine Rückstände.

Der beste Weg, um einen streifenfreien Glanz zu gewährleisten, besteht darin, sicherzustellen, dass das gesamte Wasser und die Seife vom Fenster entfernt wird. Verwenden Sie dazu ein Rakel, ein Werkzeug mit einer Gummiklinge, um von links nach rechts das überschüssiges Wasser vom Glas zu entfernen, wie das folgende Video zeigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipps und Tricks: Direkte Sonneneinstrahlung kann dazu führen, dass Ihr Reiniger schneller trocknet oder verdunstet als Sie ihn entfernen können. Dies führt zum Entstehen von Streifen, die sich nur schwer wegpolieren lassen. Bedeckter Himmel reduziert auch die Blendung auf dem Glas und erleichtert das Auffinden von Streifen.

Womit lässt sich eine Fenster am besten reinigen?

Im oben genannten Video wird empfohlen, die Fenster mit Seifenwasser zu putzen. Füllen Sie einen Eimer mit einer einfachen Lösung aus Spülmittel und warmem Wasser. Vermeiden Sie jedoch, zu viele Seifenlauge zu erzeugen, da diese beim Trocknen weitere Spuren hinterlassen.

Beginnen Sie das Putzen der Fenster mit einem nicht scheuernden Schwamm. Alternativ können Sie auch eine bestimmte Fensterreinigungsflüssigkeit verwenden. Achten Sie jedoch darauf, dass starke Formeln die umgebende Lackierung nicht beschädigen.

Nehmen Sie zunächst Vorhänge und Velux-Jalousien herunter. Velux sind Rollos, die den Wohnkomfort durch einen dosierten Lichteinlass erhöhen. Wenn Sie können, nutzen Sie die Gelegenheit, um die Vorhänge gründlich zu waschen. Verwenden Sie eine trockene Bürste oder einen Staubaufsatz an Ihrem Staubsauger, um Staub oder Spinnweben von den Ecken der Fensterund der Fensterbänke zu entfernen.

Tipps und Tricks: Benutzen Sie keine Spezialprodukte, sondern stellen Sie Ihre eigene Reinigungslösung mit einer Mischung aus Wasser und Spülmittel her. Diese Mischung ist kräftig genug, um Schmutz selbst an extrem schmutzigen Fenstern zu entfernen, ohne Rückstände zu hinterlassen. Auch Essig kann als alternativer und wirksamer Reiniger verwendet werden.

Zum Herstellen Ihrer eigenen Reinigungslösungen geben Sie zwei Esslöffel Essig in einen kleinen Eimer mit warmem Wasser. Wenn Ihre Fenster stark verschmutzt sind, fügen Sie zwei Esslöffel Haushalts-Ammoniak hinzu. Tragen Sie dabei Gummihandschuhe.

Der beste Weg, den Glanz zu gewährleisten, besteht darin, dass gesamte Wasser und die Seife vom Fenster zu entfernen. Verwenden Sie ein Rakel-Werkzeug mit Gummiklinge um das überschüssiges Wasser streifenfrei abzukratzen. Wenn Sie Ihr sauberes, trockenes Glas mit einem Mikrofasertuch polieren, erhalten die Fenster ein funkelndes Finish.

So reinigen Sie Ihre Fenster streifenfrei

Um Seifenwasser vom Glas zu entfernen, arbeiten Sie mit einem sauberen Rakel von oben nach unten in einem umgekehrten S-Muster. Wischen Sie das Werkzeug regelmäßig auf einem sauberen Lappen ab, um zu vermeiden, dass Schmutz verschmiert wird.

Entfernen Sie das restliche Wasser mit einem feuchten Fensterleder oder Mikrofasertuch und trocknen Sie die Fensterbank. Vermeiden Sie Papiertücher oder Tücher, die Flusen auf dem Glas hinterlassen könnten. Bei Außenscheiben im Obergeschoss lohnt es sich, in ein Gerät mit einer Teleskopstange zu investieren, womit Sie ein Herausgreifen aus den Fenstern im Obergeschoss vermeiden.

Tipps und Tricks: Um Schimmel an Fensterbänken loszuwerden, verwendet ein Profi eine Mischung aus Essig und Teebaumöl. Tragen Sie es mit Hilfe einer Sprühflasche auf, lassen Sie es etwa 30 Minuten lang einwirken und wischen es dann weg.

Sie können einen Schwamm für große Fenster putzen oder mehrere kleine Fenstern und einen Rakel für größere Panoramafenster verwenden. Tauchen Sie den Schwamm in den Eimer mit dem Reiniger. Wringen Sie das überschüssige Wasser aus und putzen Sie das gesamte Fenster ab, wobei Sie darauf achten, dass Sie in alle Ecken gelangen.

Um hohe Außenfenster ohne Leiter zu reinigen, befestigen Sie eine Rakel oder Bürste an einer Verlängerungsstange oder einem Besenstiel. Nach dem Reinigen eines Fensters sollte dieses trocken sein, bevor Sie mit dem nächsten Arbeitsschritt beginnen. Wenn die Rakel beim Waschen oder Trocknen des Fensters stark quietscht, geben Sie etwas mehr Seife ins Wasser.

Verwenden Sie bei Fenstern mit kleinen Scheiben die Gummiklinge an der Rakel, um das Wasser vertikal von oben nach unten abzuwischen. Verwenden Sie wie ein Profi für ein größeres Fenster horizontale Striche. Beginnen Sie oben und arbeiten Sie das Fenster herunter. Überlappen Sie jeden Strich um einige Zentimeter und wischen Sie die Klinge zwischen jedem Strich mit einem fusselfreien Tuch trocken.

Wichtig ist, dass die Gummiklinge immer Kontakt mit dem Fenster hat. Eine der einfachsten Möglichkeiten, streifenfreie Fenster zu erhalten, besteht darin, eine Rakel von guter Qualität zu kaufen und sicherzustellen, dass die Gummiklinge scharf ist.

Tipps und Tricks: Reinigen Sie auch das Innere des Fensters und wischen das überschüssige Wasser mit einem fusselfreien Tuch ab. Auch diese verhindert die Streifenbildung.

Wasser Regentropfen Fenster Schmutz Regen

Spuren von einem starken Regen lassen sich problemlos mit unseren Tipps von den Fenstern entfernen.

Hartnäckige Flecken entfernen

Außenfenster sind besonders anfällig für hartnäckige Flecken, da sie hartem Wasser, Mineralien, Vogelkot und den Elementen ausgesetzt sind. Es gibt einige Methoden, mit denen Sie wie ein Profi versuchen können, Markierungen an Innen- oder Außenfenstern streifenfrei zu entfernen:

  • Verwenden Sie ein Reinigungsmittel zum Entfernen von Mineralablagerungen.
  • Besprühen Sie die betroffenen Flächen mit reinem Essig. Lasen Sie den Essig fünf Minuten einwirken und reinigen Sie die Flächen mit einem Schwamm oder Tuch.
  • Krustige Flächen lassen sich nach dem Einweichen mit einem Messer vorsichtig abkratzen.

Tipps und Tricks: Verwenden Sie wie ein Profi heißes Wasser, um die Flecken einzuweichen. Benutzen Sie dann eine Rasierklinge, um den Schmutz zu entfernen.

Außenfenster sind allen Arten von Fett, Schmutz, Schadstoffen und anderen Materialien ausgesetzt. Starten Sie bei sehr schmutzigen Fenstern den Reinigungsprozess mit einem Gartenschlauch, um die oberste Schmutzschicht von den Fenstern und Scheiben zu entfernen.

Wenn Sie keinen Schlauch haben, wischen Sie den Schmutz streifenfrei mit einem fusselfreien Tuch und Wasser ab. Sie können auch einen Hochdruckreiniger verwenden, solange dieser auf einer niedrigen Einstellung steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü