Fenster undicht | Tipps zum Abdichten vor Wasser

In einem Altbau kann es irgendwann passieren, dass die Fenster undicht werden. Undichte Fenster sind aber problematisch, denn durch Regen dringt Wasser in die Innenräume, sodass sich dann irgendwann Schimmel bilden kann. Wenn Sie zur Miete wohnen, müssen Sie Ihrem Vermieter Bescheid sagen, damit er sich um die undichten Fenster kümmern kann.

Falls er nichts unternimmt, können Sie gemäß Mietrecht eine Mietminderung geltend machen. Dazu müssen Sie ihm allerdings per Brief eine Frist setzen. Falls ein oder mehrere Fenster jedoch vollkommen in der Mietwohnung zerstört sind, müssen sie durch neue ausgetauscht werden, zum Beispiel von Velux.

Was tun, wenn Ihre Fenster undicht sind?

Bei undichten Fenstern ist es manchmal möglich, Sie einzustellen, damit sie wieder dicht sind. Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie das leicht selber machen, denn das Einstellen ist nicht schwer. Falls nichts dagegen getan wird, können für Sie als Mieter enorm hohe Heizkosten zur Folge haben. Prüfen Sie am besten, was für Ursachen es geben kann.

Undichte Modelle erkennen Sie übrigens daran, dass sie mit Feuchtigkeit beschlagen. Eventuell müssen Sie nur den Klemmträger beziehungsweise das Klemmfix erneuern. Denken Sie daran, dass Sie laut Mietrecht eine Mietminderung geltend machen können, wenn Ihr Vermieter nichts für Ihre Mietwohnung unternimmt und weiterhin Wasser hineinläuft. Wenn sich das Kondenswasser zunehmend sammelt, kürzen Sie nach einer Ankündigung beim Vermieter die Miete.

Dass Sie das dürfen, liegt daran, dass es sich bei undichten Fenstern um einen Mietmangel handelt. Im Internet gibt es in der Kategorie Musterbrief viele Varianten, um Vermieter auf die Mietminderung wegen undichter Fenster aufmerksam zu machen.

Wenn es rein regnet, testen Sie am besten auch, ob Ihre Türen noch dicht sind. Selbst bei einem Wohnwagen kann es manchmal sein, dass es dort auch undichte Fenster gibt. Sind alte Alu Fenster undicht, kann es möglich sein, dass ein erneutes Abdichten notwendig ist. Sie sollten sich dabei genau an die Anleitung halten, wenn Sie das selbst vornehmen wollen. Das gilt auch für bodentiefe Fenster.

Fenster Feuchtigkeit Niederschlag Regen Wetter

Ist ein Fenster undicht, sollten Sie schnell prüfen weshalb und es beheben.

Was Sie gegen Feuchtigkeit als erste Hilfe unternehmen können

Von der Marke Blower Door gibt es Fensterfalztrockner, mit denen Sie das Wasser erst einmal beseitigen können. Falls nichts mehr zu retten ist, können Sie auch bei Braas viele Fenstermodelle kaufen oder bestellen.

Wenn die Fenster in Ihrem Caddy undicht sind, sollten Sie jedoch besser einen Fachmann damit beauftragen, dies zu beheben, denn bei Autofenstern gestaltet sich dieses Unterfangen schon wesentlich schwieriger. Können Sie erkennen, weshalb es zur Undichtigkeit durch Wasser gekommen ist und leben Sie in einer Eigentumswohnung, müssen Sie sich jedoch selbst darum kümmern.

Dadurch steigen zwar die Kosten für Sie, doch Sie können selbst dafür sorgen, dass undichte Kippfenster wieder dicht werden. Das Mietrecht spielt dann keine Rolle mehr für Sie, weil Sie ja nicht in einer Mietwohnung leben.

Wasser dringt durch alte Holzfenster im Altbau ein

Fenster lassen sich gut selbst reparieren, wenn sie undicht sind. Das ist kein großer Aufwand. Falls Zugluft entsteht, sollten Sie prüfen, woher sie kommt. Das ist meistens im Altbau so, denn dort gibt es immer noch Holzfenster. Dennoch kann das auch bei neuen Fenstern aus Alu oder Kunststoff möglich sein. Wir erklären Ihnen gleich im Verlauf noch, wie Sie undichte Fenster abdichten, damit es zu Hause wieder schön angenehm warm ist und kein Wasser hereinregnet.

Bereits mit einfachen Handgriffen können Sie undichte Fenster wieder dicht machen. Nicht nur der eindringende Regen ist unangenehm, sondern auch die Zugluft. Vor allen bei alten Fenstern kann es sein, dass sehr viel Wärme ausdringt. Das bedeutet auch, dass Ihre Heizkosten ansteigen werden. Wenn Sie alles abdichten, sparen Sie also auch Energie ein.

Das Abdichten Ihrer Fenster kann bei einem Haus, das etwa 150 Quadratmeter groß ist, pro Jahr um die 80 Euro einsparen. Daher sollten Sie schnell etwas gegen undichte Fenster tun. Ehe Sie damit beginnen, sollten Sie sicher sein, woher die kalte Luft eigentlich kommt.

Prüfen Sie mit angefeuchteten Fingern, ob aus der Ritze am Rahmen des Fensters Luft einströmt. Dann ist Ihr Fenster in jedem Fall undicht. Das Testen ist auch mit einem Feuerzeug möglich. Die Flamme fängt umgehend an zu flackern, sobald Sie das Feuerzeug an diese Stelle halten. So finden Sie schnell heraus, welche Stellen an den Fenstern undicht sind.

Wie Sie undichte Fenster aus Holz wieder abdichten können

Bei modernen Immobilien werden mittlerweile nur noch zeitgemäße Kunststoff- oder Alufenster eingesetzt. Im Altbau gibt es aber nach wie vor noch Holzfenster. Hier kann es irgendwann notwendig sein, die Dichtungen zu wechseln. Solche alten Fenster wurden häufig mehrmals lackiert, was zu unebenen Oberflächen führt.

Deshalb können Sie für solche Modelle keine Dichtungen verwenden, die eingeklebt werden. Besser eignen sich in diesem Fall Schaumstoffdichtungen, die Sie schon zu günstigen Preisen erhalten. Alternativ dazu können Sie auch Acryl zum Abdichten einsetzen, denn dieses Material ist in der Lage, sich anzupassen.

Bereiten Sie zunächst die Seiten der Fugen vor. Dadurch können Dichtung oder Acryl besser haften. Entfernen Sie dazu erst die lockeren Elemente und reinigen Sie den Rahmen mit einem Mittel, das in der Lage ist Fett zu lösen. Alte abgesplitterte Farben beseitigen Sie einfach mit einem Spachtel. Trennen Sie den Flügel und den Fensterrahmen beispielsweise mit einer Folie voneinander,

Bevor Sie das Dichtband oder das Acryl auftragen, sollen Sie sich davon überzeugen, dass es draußen nicht kälter als sieben Grad ist. Auch die Luftfeuchtigkeit darf nicht hoch sein, sondern eher niedrig. Nachdem alle Vorbereitungen beendet sind, können Sie das Dichtungsband oder das Acryl mit einer Pistole auftragen. Drücken Sie beides leicht an.

Wenn Sue fertig sind, können Sie das überschüssige Material entfernen. Jetzt muss die neue Dichtung für etwa einen Tag trocknen. Danach sind die Fenster wieder einsatzbereit.

YouTube Video zum Abdichten von Fenstern

Im YouTube Video erhalten Sie sieben Tipps, von denen Sie profitieren können, wenn Sie selbst Fenster abdichten möchten. Es wird darin erneut erklärt, wie wichtig es ist, vor allem alte Holzfenster abzudichten, denn damit verhindern Sie nicht nur Schimmelbildung, sondern auch eine hohe Heizkostenabrechnung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zum Abdichten alter Holzfenster

Wir haben erklärt, warum es wichtig ist, alte Holzfenster schnell abzudichten.

Menü