Kissen nähen (Anleitung) | Reißverschluss oder Hotelverschluss?

Es ist viel mehr als nur eine Schlafunterlage für den Kopf. Das richtige Kissen kann Dekorationselement, Trostspender und Kuschelpartner in einem sein. Die Läden sind voll mit verschiedenen Designideen, Größen und Formaten, aber das Perfekte für Sie ist nicht dabei.

Kein Problem – nähen Sie sich selbst Ihre Kissenhülle, ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen. Das ist bereits für Anfänger im Nähen möglich und Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alles was Sie benötigen sind hochwertige Stoffe in Ihrem Lieblingsdesign und Ideen zur Umsetzung Ihrer Wünsche.

An die Nadel, fertig, Kissen nähen!

Schöne und passende Stoffe für Ihr DIY-Projekt finden Sie entweder im Textilwarengeschäft Ihres Vertrauens, online oder Sie nutzen ein aussortiertes Kleidungsstück von Ihnen. Im Textilwarengeschäft haben Sie die Möglichkeit die Stoffe ausgiebig auf Ihre Beschaffenheit zu prüfen.

Außerdem bekommen Sie sowohl hier, als auch im Internet, durch die vielen Angebote inspirierende Ideen für die Gestaltung Ihres neuen Lieblingskissen.

Die handgefertigten Kissen bieten sich auch sehr gut zum Verschenken an.

Kombinieren Sie nach Herzenslust mehrere Stoffe miteinander

Eine besonders persönliche Note bekommt Ihr Kissenbezug, wenn Sie es aus einem alten Kleidungsstück von Ihnen oder Ihren Liebsten nähen. Das ist nicht nur sehr persönlich, sondern schont Ressourcen, ist nachhaltig und somit super für Umwelt und Klima.

Schöne Kissen nach Ihren eigenen Ideen nähen

Haben Sie sich für ein spannendes Muster entschieden, bleibt nur noch die Frage der Form und des Verschlusses offen. Überlegen Sie sich, ob Sie ein Yogakissen, ein Kuschelkissen, ein rechteckiges oder rundes Kissen, mit oder ohne Reißverschluss wünschen. Schneiden Sie den Stoff auf das richtige Format zu und schon kann es losgehen.

Für ein Kissenbezug ohne Reißverschluss, einem so genannten Hotelverschluss, legen Sie die Stoffkanten doppelt um und stecken diese mit Hilfe von Nadeln fest. Als nächsten Schritt säumen Sie die Kanten mit der Nähmaschine. Die Stoffbahn wird nun rechts auf rechts aufeinander gelegt. In der Mitte sollte der Stoff etwa 15 cm überlappen. Nun kommen wieder die Fixiernadeln zum Einsatz. Circa 2 cm Nahtzugabe fixieren und mit einer Steppnaht schließen.

Als letzten Schritt den Bezug wenden und fertig ist Ihr selbst entworfener Kissenbezug.

Ideen für dein DIY-Kissen-Projekt

Sie sind der Designer für Ihr Kissen und können Ihre Ideen nach Belieben in Farben und Größen variieren. Nähen Sie an die Ecken des Kissens doch kleine Glöckchen an und machen Sie es somit zum süßen Geschenk für das Baby Ihrer Freundin.

Das Einnähen von kleinen Duftsäckchen, die nach Lavendel, Zitronenmelisse oder Minze riechen, machen Ihr Kissen zu einer duftenden und kuscheligen Einschlafhilfe.

Videotutorial: Gute Besserung Kissen nähen

In dem Video sehen Sie eine besonders pfiffige Variante, ein Kopfkissen, das gleichzeitig als Taschentuchspender dient. Als weiteres Highlight versteckt sich in dem Kissen eine Tasche. Dort könnt Ihr süße Grüße in Form eines Schokoriegels oder Bonbons verstauen.

In dem Video sehen Sie Schritt für Schritt wie ein persönlicher gute Besserungsgruß entsteht, der den Beschenkten ganz sicher ein Leben lang erhalten bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü