Fenster bemalen Winter | Vorlagen für Malen mit Kindern

Lässt der Schnee noch auf sich warten und Sie möchten mit Ihren Kindern aber schon in Winterstimmung kommen? Oder möchten Sie den grauen Winter vor dem Fenster von innen verzieren?

Dazu können Sie kreativ werden und Ihre Fenster bemalen und haben gleichzeitig eine spaßige, Nachmittage füllende Aktion für Kinder. Verschiedene Basteltechniken und Ideen für winterliche Motive sind hier zusammengetragen.

Fenster bemalen mit Fensterfarben

Um ein Fenster selbst zu bemalen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können entweder Fingerfarben, Kreidemarker oder extra Fensterfarbe verwenden. Die Kreidemarker sind besonders praktisch, da Sie leicht zu verwenden und ebenso leicht wieder zu entfernen sind. So können Sie Ihre Kinder unbesorgt einfach losmalen lassen.

Wenn Sie möchten, malen Sie vor der Bastelaktion schon ein paar Vorlagen auf Papier, an denen die Kinder sich orientieren können. Die besten Vorlagen für den Winter sind Schneemänner, Schneeflocken, Sterne, Tannenbäume, Schlitten oder Geschenke. Dabei entscheiden Sie am besten schon vorher, ob Sie eine weihnachtliche Stimmung aufkommen lassen möchten oder eine einfache Winterlandschaft bevorzugen. Davon kann auch die Auswahl der Farben abhängen.

Außerdem können Sie mit den richtigen Materialien auch selbst gemalte Fensteraufkleber basteln.

Wie das geht und was Sie dafür brauchen wird in diesem Video gezeigt:

Fenster im Winter dekorieren: Fensterfarbe selber machen

Hier wird auf einfache Weise erklärt, wie Sie gemeinsam mit Ihren Kindern eigene Fensteraufkleber herstellen können. Diese bestehen aus Acrylfarbe und Holzleim. Mit dem Gemisch zunächst auf eine Folie malen, das Ganze über Nacht trocknen lassen und am nächsten Tag ganz einfach abziehen und ans Fenster kleben.

Das Video ist auch für Kinder leicht verständlich und macht außerdem direkt Lust auf’s Nachmachen und selbst Ausprobieren.

Sprühfarbe mit Schablonen

Für diese Technik sind die richtigen Vorlagen, also Schablonen, das A und O. Sie schneiden die Vorlagen aus, legen Sie auf die Fensterscheibe und sprühen mit der Fensterfarbe darüber.

Je nach Schablone entstehen somit weiße Flecken, in denen beispielsweise die Form eines Baumes zu sehen ist – dazu einfach Papier oder Pappe in der gewünschten Form ausschneiden. Oder Sie nehmen sich ein Stück Pappe und schneiden ein baumförmiges Loch hinein. Wenn Sie nun mit der Sprühfarbe arbeiten wird diese in der Form des Baumes am Fenster zu sehen sein.

Eine geeignete Farbe zum Sprühen ist beispielsweise Sprühkreide, die Sie im Internet oder in Bastelläden bekommen. Achten Sie beim Kauf nur darauf, dass die Sprühkreide abwaschbar und lösemittelfrei ist, sodass Sie sie unbedenklich in der Wohnung verwenden können.

Fenster Farben Drache Fensterfarben bemalen

Im Herbst ein Drache und im Winter Schneeflocken – Fenster bemalen bereitet in jeder Jahreszeit eine Freude.

Ein Klassiker: Schneeflocken ausschneiden

Wer lieber schneidet und klebt, anstatt zu malen, kann auf eine altbewährte Methode der Fensterverzierung für den Winter zurückgreifen: Papierschneeflocken. Zu guter Letzt hier also noch eine kurze Anleitung für die Klassiker der Fensterdeko:

Hierfür schneiden Sie einfach quadratische Vorlagen aus Papier oder Transparentpapier aus. Anschließend werden die Quadrate zu Dreiecken gefaltet. Dazu halbieren Sie durch Falten zunächst das Quadrat und schließlich die entstehenden Dreiecke. Es wird also dreimal die Mitte gefaltet. Nun können simple Muster in die Kanten geschnitten werden.

Dazu können Sie für die Kinder etwas vorzeichnen oder sie einfach nach Lust und Laune kleine Dreiecke und Halbkreise schneiden lassen. Zum Schluss wird alles wieder aufgefaltet und es kommen die unterschiedlichsten Schneesterne dabei heraus.

Natürlich können Sie Fensterfarben auch mit den Papierschneeflocken kombinieren, indem Sie sie zum Beispiel über bereits gemalte Tannenbäume kleben, sodass eine verschneite Landschaft entsteht.

Menü