Lampe anschließen mit 5 Kabeln und zwei Schaltern (Anleitung)

Will man eine Lampe anschließen, ist dies meist ein schnell erledigter Job, den auch ein Hobbyhandwerker sicher hin bekommt. Ist Wohn-, Ess- oder Schlafzimmer allerdings mit zwei statt einem Schalter ausgestattet, kann das Anschließen an die Kabel zur kleinen Hürde werden.

Denn was kommt wie und wohin, damit im Anschluss auch wirklich alles reibungslos funktioniert?

Lampe Aufhängung Anschluss

Wenn fünf Kabel aus der Decke ragen

Befinden sich zwei Lichtschalter für einen Lampenanschluss im Zimmer, gehen zumeist fünf Kabel ab.
Diese sind typischerweise in folgenden Farben: Schwarz, Gelb-Grün, Braun, Grau und Blau. Dies ist bei Wechselschaltern normal und richtig so.

Wenn man hier auf Nummer sicher gehen will, ob es sich tatsächlich um solche Schalter handelt, hilft es diese einmal aufzuschrauben, um sich zu vergewissern, wie viele Kabel pro Schalter angeschlossen sind. In der Regel sind es jeweils drei.

Ist dies der Fall, sind folgende Kabel zum Anschließen interessant: Braun und Schwarz, sowie das Gelb-Grüne.

Um die Lampe anschließen zu können, wird sie einfach zwischen Braun und Schwarz geklemmt, ein zusätzlicher Anschluss erfolgt an das Grün-Gelbe als Schutzleiter.

Bei Schutz-isolierten Lampen (diese sind die Norm) wird so braun an braun geklemmt und die blaue Ader der Lampe an das schwarze Kabel.

Wechselschalter richtig anschließen und montieren

YouTube

Damit beim Anschließen auch wirklich nichts schiefgeht, bietet dieses Video Hilfe bei der Montage und dem Anschluss. Es wird jegliches Material aufgezeigt und ausführlich erklärt. Zudem sieht man hier noch einmal ganz genau, welche Kabelanschlüsse zusammen gehören, damit am Ende alles so funktioniert, wie gewünscht.

Durch die Anleitung im Video erhält man den nötigen Einblick in den Schaltkreislauf und kann danach einfach und sicher die neue Lampe mit dem Schalter bzw. den Schaltern verbinden.

Wie sieht es aus, wenn ein Schalter angelegt ist, aber dennoch fünf Kabel vorhanden sind?

Ein Phänomen, welches hin und wieder, auch gern im Mietwohnungen auftaucht, sind Stromanschlüsse, die ebenfalls mit mehr Kabeln ausgestattet zu sein scheinen, als wirklich zum Anschluss einer Lampe benötigt werden.

Auch hier ragen die Farben Schwarz, Grau, Blau, Braun und Gelb-Grün aus der Wand oder Decke. Hier kann ebenfalls ein kurzer Blick in den Schalter selbst ausreichen, um zu ermitteln, welche Kabel zum Anschließen benötigt werden.

In der Regel wird hier Braun, Blau und Gelb-Grün benötigt. Diese sind dann Phase (braun), Nullleiter (blau) und PE (Grün-Gelb). Die beiden übrigen Kabel dienen als zusätzliche Leitungen, die bei anderen Schaltungen benötigt werden können. Besonders bei Drehstromlampen kommen diese zu Tragen, ansonsten können diese Kabel mit einer Klemme einfach auf Seite gelegt werden und benötigen in der Lüsterklemme keinen Anschluss oder Klemmplatz.

Auch hier das Wichtigste zum Schluss:

Wenn eine neue Lampe installiert und angeschlossen werden soll, ist vorher unbedingt die Sicherung zu entfernen. Nur so ist gewährleistet, dass während der Arbeit keine Spannung mehr anliegt.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo, ich habe folgendes Problem, doppelschalter, Lampe 1 angeschlossen brennt! Alles super. Lampe 2 ziert sich da aus der Decke 2 schwarze, ein braunes, ein blaues und der PE ragt. Schwarz 1 führt Strom, Schwarz 2 erst mal nicht. Blau führt Strom, Braun auch, PE zum Glück nicht. Wenn ich nun S2 (Schwarz 2) als nullleiter missbrauche und braun als Fase, dann nochmal teste( mit fasenprüfer) hat S 2 jetzt auch Strom, PE natürlich auch angeschlossen! Das gilt auch für alle anderen Fasen „stromführenden kabel“ ! Der eine Elektromeister sagt bei 4 Kabel, einfach die 2 Strombestien zusammen schließen, Vorausgesetzt sie haben die selbe Farbe. Soll ich jetzt S1 und S2 zusammen schließen? Und wenn ich das mache, wo nehme ich dann meinen 0- leitet her?
    Ich bitte um eine Fachmännische Meinung dazu. Und ja die Lampe brennt natürlich nicht.

    Also was kann ich tun?

    Antworten
    • Matze (Team Faktensammler)
      Oktober 21, 2022 8:32 am

      Hallo Easy,

      Danke für die Frage und deine ausführliche Schilderung. In deinem „Spezialfall“ raten wir dir jedoch (schon allein aus versicherungstechnischen Gründen) einen Fachmann zur Hilfe zu ziehen. Wir bitten um dein Verständnis, dass wir in speziellen/individuellen Fällen aus der Ferne keine Anleitung geben können.
      Dennoch würde es uns bzw. die anderen Leser natürlich brennend interessieren wie das Problem schließlich gelöst wurde… Halt uns also gern auf dem Laufenden! Liebe Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü