Sofabezug nähen (Anleitung) | Günstig Diy bleichen?

Bei einer abgenutzten Couch muss es nicht immer direkt eine Fahrt ins Möbelhaus sein. Oft hilft schon ein neuer Sofabezug, um sich im Wohnzimmer wieder wohl zu fühlen. Sie können den Bezug in einem Fachgeschäft anfertigen lassen, oder mit etwas Geschick und Geduld auch einfach selbst nähen – das erspart Kosten und fordert Ihre Kreativität heraus.

Hier erfahren Sie, wie Ihnen das Nähen eines Sofabezugs gelingt.

Altes Sofa – neuer Look

Ob Zweisitzer, Ottomane oder XXL-Wohnlandschaft: es gibt mindestens so viele Couchformen wie Gründe für einen neuen Sofabezug. Ist beispielsweise ein Hund im Haus, wird die Strapazierfähigkeit des Sofas deutlich ausgereizt.

Aber auch das kaum vermeidbare Verschütten von Lebensmitteln und Flüssigkeiten beeinträchtigt die Lebenszeit der Couchoberfläche – die meist nicht wasserdicht ist. Sie müssen Ihren Sitzer wegen dieser Gebrauchsspuren jedoch nicht gleich bleichen oder gar entsorgen, sondern können das Sofa schon mit einem anderen Überzug neu aufleben lassen.

Möchten Sie für Ihre Couch einen neuen Look, können Sie den Sofabezug sehr leicht selber nähen.

Bevor es losgeht

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, das Projekt „Sofabezug-Nähen“ in Angriff zu nehmen, sollten vor dem Loslegen noch ein paar Vorbereitungen getroffen werden.

Als erstes gilt es, das eigene Sofa genau abzumessen und die Maße mit Hilfe einer Skizze der einzelnen Stoffteile zu notieren. So bekommen Sie bereits einen ersten Eindruck davon, wie Ihr Sofa aufgebaut ist und können einschätzen, wie groß der Stoff sein muss, den Sie in etwa benötigen.

Das Original im neuen Style

Welcher Sofabezug darf es sein? Holen Sie sich zunächst Inspirationen zu Farbe, Muster und Stoff. Hilfreich sind auf der Suche nach Ideen beispielsweise einschlägige Blogs oder Fachzeitschriften für DIY und Heimtextilien, die meist auch eine Anleitung zum Nachmachen und -nähen der Sofabezüge mit angeben.

Haben Sie sich für einen Look entschieden, können Sie die benötigten Materialien in einem Textilgeschäft vor Ort, sowie auf Amazon oder Ebay meist günstig erwerben.
Dennoch sollten Sie bei der Stoffwahl nicht zu sehr auf den Preis achten: Um lange etwas vom neuen Sofabezug zu haben, lohnt es sich, für die richtige Qualität etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Da es ein Bezug werden soll, ist es außerdem ratsam, auf eine gewisse Elastizität des Stoffes zu achten, um ein späteres überziehen und abnehmen zu erleichtern.

Finden Sie hier eine DIY-Anleitung zum Nähen eines Sofabezugs

Aufmalen, Schneiden, Nähen – fertig ist der DIY-Sofabezug

Sind alle nötigen Dinge beisammen, kommt die mit den Maßangaben versehene Zeichnung zum Einsatz. Mit deren Hilfe können Sie nun ein Schnittmuster festlegen, also die jeweiligen Stoffteile in der richtigen Größe aufmalen. Achten Sie hierbei darauf, die Verschlussstellen von Reiß- oder Klettverschlüssen mit anzuzeichnen, um sie beim späteren Zuschnitt mit einplanen zu können.

Dann geht es ans Schneiden: In einem Stück wird nun der Stoff für Rückenlehne und Sitzfläche zugeschnitten, danach die Seitenteile. In den letzten Schritten nähen Sie die einzelnen Stoffteile zu einem großen Bezug zusammen und bringen die Verschlüsse an.

Legen Sie hierfür die Seitenteile an das Sitz- und Rückenstück und vernähen Sie die Ränder. Der Klett- oder Reißverschluss wird als letztes an den neuen Sofabezug angebracht und erleichtert Ihnen später das Abnehmen des Bezugs zum Reinigen.

Upcycling für Nachhaltigkeit

In der heutigen Zeit neigt man zu schnell dazu, Altbewährtes durch Neuanschaffungen zu ersetzen. Auch bei dem Wunsch nach einem neuen Sofa ist die Verführung groß, einfach Bestellungen bei einem Versandhaus wie Otto zu tätigen und das neue Möbelstück in die Wohnung nach Berlin schicken zu lassen. Doch wenn Sie Ihr altes Sofa mit einem selbstgenähten Bezug upcyclen, tun Sie sowohl Ihnen als auch Ihrer Umwelt etwas Gutes und tragen ein Stück zur Nachhaltigkeit bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü