Alten Teppich entsorgen | Klebereste von Teppichboden entfernen?

Im Zuge von Renovierungs- und Umgestaltungsarbeiten können auch alte Teppiche auf die Entsorgungsliste rutschen. Je nach Größe und Gewicht Ihres alten Teppichs kann sich die Entsorgung allerdings als recht aufwendig erweisen.

Hier erfahren Sie deshalb, wie Sie Ihren alten Teppich fachgerecht entfernen können.

Kleine Teppiche im Restmüll entsorgen

Bisher ist das Recyceln von Teppichen noch keine gängige Methode. Alte Teppiche gehören deshalb in den Restmüll. Wenn Ihr Teppich entsprechend klein ausfällt, können Sie ihn somit in Ihrer Restmülltonne entsorgen.

Um Platz einzusparen, sollten Sie ihn in kleine Stücke zerschneiden. Bei Bedarf können Sie ihn außerdem zusätzlich falten. Da Restmülltonnen nicht über unendlich viel Platz verfügen, sollten Sie hier nur Teppiche mit einer maximalen Größe von einem Quadratmeter entsorgen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Finden Sie Informationen zur umweltgerechten Entsorgung von Müll auf Ihrer Baustelle

Große Teppiche entfernen – Sperrmüll oder Wertstoffhof

Bei der Entfernung großer Teppiche reicht der Platz in der Restmülltonne nur selten aus. Als alternative Möglichkeit können Sie Ihren ausgedienten Teppich beim nächsten Sperrmüll mitgeben.

Wenn Sie keinen Platz zur Lagerung haben oder einfach nicht so lange warten möchten, kann auch der Besuch eines Wertstoffhofes helfen. Dort können Sie Ihren alten Teppich direkt entsorgen, ohne dass Sie diesen für längere Zeit zwischenlagern müssen.

Um sicher zu gehen, dass Sie den Weg nicht unnötig auf sich nehmen, lohnt sich ein kurzes Nachfragen beim Wertstoffhof Ihrer Wahl. Die Mitarbeiter können Ihnen nicht nur beantworten, ob Sie Teppiche und Teppichböden dort wirklich entsorgen können, sondern Ihnen zusätzliche Informationen zum Transport geben.

Alte Teppiche vom Fachhändler entfernen lassen

Einige Fachhändler von Teppichböden bieten auch deren Entsorgung an. Wenn Sie bereits einen neuen Teppich bei einem Fachhändler erworben haben, können Sie bei diesem in vielen Fällen auch die Entfernung Ihres alten Teppichbodens in Auftrag geben. Diesen geben Sie einfach bei der Anlieferung des neuen Teppichs mit.

Sollte Ihr Fachhändler diesen Dienst nicht anbieten, existieren einige Firmen, die einen Abholservice zur Verfügung stellen.

Alte Teppiche einfach zweckentfremden

Wenn Sie Platz für einen neuen Teppich schaffen möchten, müssen Sie Ihren alten nicht unbedingt entfernen. Manche Teppicharten lassen sich durchaus zweckentfremden.

So können Sie beispielsweise alte Modelle aus Naturfaser als Garten-, Schuppen oder Kellerteppich verwenden. Alternativ können diese ebenfalls als Autoanfahrhilfe im Winter oder bei steilen Ein- beziehungsweise Ausfahrten dienen.

Schließlich können Sie Ihren alten Teppichboden auch als Fußabtreter, Knieschutzmatte für die Gartenarbeit oder als Polsterung und Anstoßschutz für Boote sowie Bootsstege verwenden.

Je nach Größe und Beschaffenheit können Sie den Teppich auch umweltgerecht in einer Restmülltonne entsorgen.

Losen und geklebten Teppichboden entfernen

Neben Teppichen, die Ihren Boden als lose Auflage zieren, können Teppichböden entweder lose verlegt oder vollflächig verklebt werden.

Ein lose verlegter Teppichboden kann auf ähnliche Weise wie ein Teppich entfernt werden. Ist Ihr Teppichboden allerdings vollflächig verklebt, müssen Sie zunächst den Teppichkleber lösen.

Achten Sie bei der Entsorgung darauf, dass nicht zu viel Mörtel, Estrich oder Kleberrückstände am Teppich haften bleiben. Überschreitet deren Anteil nämlich eine Grenze von 20 Prozent, wird Ihr Teppichboden nicht mehr als Teppich deklariert, sondern gilt als Bauschutt.

Dieser muss bezüglich einer Entsorgung meist gebührenpflichtigen Entsorgungsrichtlinien folgen. Damit diese nicht greifen, lohnt es sich deshalb, alle am Teppich anhaftenden Materialmischungen sowie Klebereste zu entfernen.

Die Entfernung eines Teppichs hängt maßgeblich von seiner Beschaffenheit ab

Je nach dem, wie Ihr alter Teppich beschaffen ist, ergeben sich verschiedene Entsorgungsverfahren. Während Sie kleinere Teppiche im Restmüll entsorgen können, bringen Sie größere Modelle sowie vollflächig verklebten Teppichboden am besten zum Sperrmüll oder auf einen Wertstoffhof.

Wenn Sie Hilfe bei der Entfernung benötigen, können Sie außerdem Serviceleistungen bei Fachhändlern oder Angebote von spezialisierten Unternehmen in Anspruch nehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü