Teppich mit Klebeband verlegen | Teppichboden kleben

Sie haben sich einen neuen Teppichboden gekauft und möchten diesen gerne mit einem Klebeband verlegen, dann nutzen Sie eine der meist gewählten Varianten, um einen Teppich fest auf dem Boden anzubringen. Wie Sie dabei genau vorgehen sollten und was Sie außer doppelseitigem Klebeband noch zum Verlegen benötigen, erfahren Sie hier.

Wann ein Teppichboden mit Klebeband verlegt werden kann

Doppelseitiges Klebeband fehlt in so gut wie keinem heimischen Werkzeugkoffer, was auch verständlich ist, denn das Klebeband mit zwei Klebeseiten eignet sich hervorragend für die unterschiedlichsten Arbeiten in den eigenen vier Wänden.

Dazu gehört auch das Verlegen von einem Teppichboden. Allerdings sollten Sie nur dann doppelseitiges Klebeband zum Befestigen des Teppichs anwenden, wenn es sich um Räume handelt, die nicht größer als 20 qm sind.

Bevor es mit dem Verlegen vom Teppich losgehen kann

Sie können natürlich nicht sofort damit beginnen, die neue Auslegware anzubringen, sondern müssen im ersten Schritt den bisherigen Bodenbelag entfernen. Dann folgt die penible Reinigung vom Untergrund, denn schon kleinste Unebenheiten können das Gesamtbild am Ende empfindlich stören.

Haben Sie sämtliche Unebenheiten z. B. mit Spachtelmasse ausgeglichen, können Sie den Teppichboden ausrollen. Geben Sie ihm dann aber Ruhe und Zeit, sich entsprechend „legen“ zu können, sprich, die Falten müssen sich glätten. Nach mehreren Stunden der Ruhephase können Sie den Teppich grob zuschneiden.

Beachten Sie allerdings, wenn Sie sich ein Produkt aus Naturfaser gekauft haben, benötigen die Faser mindestens einen Tag, bis diese sich akklimatisiert haben. An diesem Punkt benötigen Sie daher noch kein doppelseitiges Klebeband.

Wenn Sie mit dem Schneiden beginnen

Bevor Sie Ihren Teppich in Form schneiden, rechnen Sie bitte einen Zuschlag in Höhe von 2 Prozent, wenn Sie diesen in Bahnen verlegen möchten. Einige Textilien, unter anderem auch Teppichböden, neigen dazu, aus der Umgebung Luftfeuchtigkeit zu ziehen und zu binden, weshalb sich ihre Gesamtfläche verringern kann.

Drücken Sie den Teppichboden auch an den Seitenkanten nach oben, sodass diese ca. 6 cm hoch an der Wand liegen. Außerdem ist es empfehlenswert, wenn Sie mit rund zehn Zentimeter Verschnitt rechnen, also zehn Zentimeter mehr dran lassen, als wie Ihr Messergebnis angibt.

 

Tipps und Tricks rund um das Verlegen eines Teppichs mit Klebeband

Doppelseitiges Klebeband zur Fixierung

Nun können Sie mit dem eigentlichen Verlegen beginnen und den Teppichrücken mit dem doppelseitigen Klebeband versehen. Übrigens gerade bei Teppichen, die einen Rücken aus Vlies haben oder generell aus Naturfasern bestehen, eignen sich besonders zum Verlegen mit Klebebändern.

Müssen Sie nur eine kleine Fläche verlegen, brauchen Sie das Klebeband einzig an den Rändern des Teppichs anbringen. Größere Teppiche oder bei ganzen Räumen, verkleben Sie großzügig über Kreuz auf der gesamten Rückseite vom Teppichboden.

Und auch dann muss jeder Zentimeter vom Teppichrand beklebt werden. Nehmen Sie sich einen breiten Gegenstand zur Hand, mit dem Sie den Teppich fest an den Boden drücken können.

Klebeband wird häufig zum Verlegen eines Teppichs verwendet.

Wenn das Verkleben erledigt ist

Haben Sie den Teppichboden vollständig verklebt, können Sie alle Seitenränder die überstehen, abschneiden. In die Innenecken schneiden Sie ein kleines Stück diagonal ein. So können Sie diese dann fest in die Ecken eindrücken und wiederum überstehende Reste abschneiden.

An diesem Punkt müssen Sie mit besonderer Sorgfalt ans Werk gehen, damit Sie am Ende nicht zu viel vom Teppich abschneiden. Haben Sie Ihren Teppichboden in Bahnen verlegt, also nicht an einem Stück, müssen Sie überdies noch darauf achten, dass die Bahnen stets in ein und dieselbe Laufrichtung zeigen.

Die Schlingen sind in diesem Fall ausschlaggebend. Ist ein Muster vorhanden, müssen Sie dieses natürlich auch entsprechend berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü