Teppich aus Baumwolle waschbar? | Teppichboden reinigen

In beinahe jedem Haushalt in Deutschland gibt es einen Teppich, in der Regel sind es jedoch viel mehr. Ganz egal ob nun in Form von einem Kinderteppich der gewebt ist oder einem Teppich aus Baumwolle im Wohnzimmer, alle haben eines gemeinsam, nämlich die Gefahr für Flecken.

Gibt es überhaupt Teppichboden der waschbar ist und wie sollten Sie dabei vorgehen? Das Alles hier im Anschluss.

Teppich pflegen, reinigen, waschen – Warum?

Im Gegensatz zu Laminat oder Fliesen, steht der Teppich für Gemütlichkeit und Wärme. Sicherlich sind glatte Bodenbeläge wie eben bestehend aus PVC, Parkett, Fliesen und Laminat leichter zu reinigen, gerade wenn es um Flecken geht.

Doch Teppichboden stellt für viele Menschen einfach ein unverzichtbares Wohnaccessoires dar. Unabhängig ob nun als komplette Auslegware in einem ganzen Raum oder in Form von Brücken oder Läufern zum Setzen von Akzenten.

Gerade wenn es um das Kinderzimmer geht, ist ein Kinderteppich eigentlich unverzichtbar. Es lässt sich nämlich nicht so schön auf kaltem Boden spielen und vor allem sitzen. Doch die Gefahr von Flecken ist allgegenwärtig, weshalb es Ihnen unbedingt anzuraten ist, einen Kinderteppich aus Baumwolle zu kaufen.

So ist es Ihnen garantiert, dass dieser auch wirklich waschbar ist. Eventuelle Flecken können Sie dann nicht nur wieder entfernen, sondern Sie sorgen gleichermaßen auch dafür, dass die sich nach und nach bildenden unangenehmen Gerüche verschwinden.

Und auch der Punkt „Hygiene“ ist bei einem Teppich nicht zu verachten, insbesondere wenn es sich um einen Haushalt mit Tieren wie Katzen oder Hunde handelt.

Ist der Teppich im Kinderzimmer waschbar, sollte dieser regelmäßig gereinigt werden.

Ist jeder Teppich waschbar?

Die Antwort lautet hier ganz klar Nein, denn es kommt maßgeblich auf das Material des Teppichs an. So ist klar, dass ein empfindlicher Teppich aus Leder oder Sisal nichts in der Waschmaschine verloren hat. Besteht der Teppich allerdings aus Baumwolle, ist er auf jeden Fall waschbar.

Auf der Rückseite vom Teppich befindet sich in der Regel ein Etikett mit entsprechenden Pflegehinweisen und Details zum Material. Schon vor dem Kauf sollten Sie ein Auge auf diese Textilpflegesymbole werfen, damit Sie direkt wissen, ob der Teppich waschbar ist.

Natürlich kommt es auch auf die Größe vom Teppichboden an, denn selbstverständlich kann eine Auslegware in der Größe von 160 x 200 cm nicht in die Waschmaschine „gestopft“ werden. Hier geht zur Reinigung entweder nur die Fleckenbürste in Verbindung mit einem speziellen Reinigungsmittel oder die Variante, einer professionellen Reinigung.

Kleinere Läufer, Brücken oder ein Kinderteppich in kleineren Maßen, können hingegen ohne Schwierigkeiten in die Waschmaschine gesteckt werden. Jedoch müssen Sie auf die Waschtemperatur achten, denn mehr als 30 °C innerhalb Ihres Feinwaschprogramms, sind nicht zu empfehlen.

Versuchen Sie jedoch nicht zwanghaft, den Teppich in die Trommel zu stopfen, denn überladen Sie Ihre Waschmaschine, dann kann es ganz schnell zu einem Totalschaden bei Ihrer Maschine kommen. Möchten Sie auf eine professionelle Reinigung unbedingt verzichten, können etwas größere Teppiche auch noch in einem Waschsalon mit speziellen sogenannten Industriewaschmaschinen gewaschen werden.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sehen Sie den Waschvorgang von einem Teppich in der Waschmaschine

Teppiche mit der Hand waschen

Ist Ihr Teppich ein gewebtes Exemplar, sollten Sie diesen mit der Hand waschen. Am besten geht das in einem großen Gefäß oder der Badewanne. Nutzen Sie an dieser Stelle wieder eine Bürste, achten Sie bei dieser allerdings auf den Härtegrad der Borsten.

Harte Borsten können Schäden verursachen, weshalb Sie besser auf etwas weichere Borsten zurückgreifen sollten. Mit beiden Händen kann der Kinderteppich dann durchgeknetet werden, um ihn dann im Anschluss mehrmals mit klarem Wasser durchzuspülen.

Schaum- und Seifenreste sollten vollständig aus der Baumwolle herausgespült sein. Abhängig davon, wie groß der Kinderteppich ist, müssen Sie sich zum ordentlichen Auswringen eventuell jemanden dazu holen, der Ihnen dabei hilft. Sind Teppiche nämlich vollgesogen mit Wasser, werden sie extrem schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü