Flecken aus Teppich entfernen (Tipps) | Rotweinflecken?

Teppiche auf dem Fußboden strahlen eine gewisse Gemütlichkeit aus, vor allem in den kalten Wintermonaten. Doch ein Teppich oder ein Teppichboden sind auch schwerer zu reinigen, wenn hierauf Flecken entstanden sind, als ein Laminat- oder Steinfußboden.

Dennoch will man oft nicht auf den flauschigen Bodenbelag verzichten. Mit wenigen Tipps und Tricks gelingt es jedoch, fast jeden Flecken auch wieder zu entfernen. Der folgende Artikel erklärt Ihnen, wie es geht.

Teure Reinigung durch direkte Fleckentfernung sparen

Je schneller Sie bei einem Flecken reagieren, umso so besser können Sie diesen auch entfernen. Meist helfen hier wenige Hausmittel. Alte Flecken hingegen benötigen eine intensivere Behandlung mit chemischen Mitteln. Diese sind aber oft aggressiv und könnten auch die Farbe des Teppichs angreifen.

Daher sollten Sie auch immer vor der Reinigung den Teppich auf seine Farbechtheit prüfen. Hierzu geben Sie das gewählte Reinigungsmittel an einer schwer einsehbaren Stelle auf den Teppichboden auf. Zeigen sich keine Verfärbungen, können Sie das Mittel auch auf dem Fleck anwenden und diesen so entfernen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lernen Sie einige Tipps und Trick rund um das Entfernen von Flecken auf dem Teppich oder Couch näher kennen

Reinigung mit Feinwaschmittellauge

Feinwaschmittellauge eignet sich in der Regel für alle Flecken, die einen flüssigen Zustand haben. Hierzu gehören:

– Urinflecken
– Kaffeeflecken
– Teeflecken
– Wasserflecken
– Saftflecken
– Erdbeerflecken

Hierbei wird der Fleck mit einer lauwarmen Feinwaschmittellauge benetzt. Danach sollten Sie die Lauge ein wenig einziehen lassen, damit sich der Fleck besser löst. Dann tupfen Sie vorsichtig mit einem sauberen und trockenen Baumwolltuch die Stelle so lange ab, bis nichts mehr zu sehen ist.

Wichtig ist, dass Sie bei keiner Behandlung mit dem Tuch reiben oder wischen, denn dann arbeiten Sie die zu entfernende Substanz noch weiter in den Teppichboden ein. Anstelle von Feinwaschmittel können Sie auch eine Lauge aus Gallseife nutzen, die die Flecken auf die gleiche Weise sehr wirksam entfernen kann. Wichtig ist, dass zum Schluss immer noch mit klarem warmem Wasser nachgearbeitet wird.

Handelt es sich um Kotflecken oder Erbrochenes, dann heben Sie die feste Substanz auf dem Teppich vorsichtig ab und weichen den Flecken dann mit der Feinwaschmittellauge ein. Auch diese Flecken lassen sich dann auf diese Weise entfernen.

Blutflecken und Rotweinflecken benötigen besondere Behandlung

Bei Blutflecken ist es wichtig, dass Sie hier als erstes nur mit kaltem klaren Wasser arbeiten. Geben Sie das Wasser auf den Fleck und tupfen mit einem trockenen und sauberen Baumwolltuch solange auf den Fleck, bis dieser ganz verschwunden ist. Gegebenenfalls geben Sie immer wieder kaltes Wasser auf den Fleck, bis dieser ganz entfernt wurde.

Rotweinflecken können als erstes mit einer Lage Salz bekämpft werden. Dieses wird großzügig auf dem Fleck verteilt und saugt den Rotwein aus dem Teppich auf. Das Salz kann später einfach abgesaugt werden. Danach sollten Sie mit Seifenlauge und Mineralwasser die Reste des Rotweins sorgsam aus dem Teppich tupfen.

Wenn ein Rotwein auf einem Teppich verschüttet wird, sollte der Fleck entsprechend behandelt werden.

Wachsflecken entfernen

Schnell ist es passiert und Kerzenwachs ist auf den Teppichboden getropft. Dann sollten Sie in diesem Fall warten, bis das Wachs angetrocknet ist. Grobe Stücke können Sie dann einfach vom Teppich mit der Hand abbröckeln.

Den verbleibenden Fleck decken Sie mit einem sauberen Löschblatt ab und erwärmen die Stelle mit dem Bügeleisen. Bildet sich im Löschpapier ein Fleck, ziehen Sie eine saubere Stelle auf den Fleck im Teppich und beginnen von vorne.

Hier müssen Sie die Prozedur so lange wiederholen, bis sich auf dem Löschpapier kein Fleck mehr bildet. Ist dennoch noch ein leichter Fleck zu sehen, können Sie diesen mit Waschbenzin oder Spiritus mit einem weichen Tuch betupfen, bis dieser ganz verschwunden ist.

Rostflecken vom Teppich entfernen

Gegen Rostflecken können Sie Zitrone und Salz einsetzen. Prüfen Sie jedoch vorher, ob Ihr Teppichboden diese beiden Substanzen auch verträgt an einer uneinsehbaren Stelle.

Für die Reinigung kochen Sie den Saft einer Zitrone mit etwas Salz auf und geben alles auf den Rostflecken. Nach kurzer Einwirkzeit sollte der Rost gelöst sein und mit kaltem Wasser und einem weichen Tuch tupfen Sie alle Rückstände wieder auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü