Sofa Polster reinigen (Tipps) | Couchbezug waschbar?

Über die Jahre wird das heimische Sofa ziemlich in die Mangel genommen. Meist ist das Polster Sofa oder die Ledercouch der bequemste Ort in unserer Wohnung. Wir schlafen, ruhen, essen und entspannen an diesem Platz.

Jedoch macht sich diese Abnutzung nach einer gewissen Zeitdauer bemerkbar. Gerüche, Benutzungsspuren, Flecken und diverse dreckige Stellen sind uns ein Dorn im Auge. Mit unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie ihre geliebten Polster mit Hausmitteln pflegen und reinigen können. Egal ob Ledercouch, Kunstleder oder eine Stoff Couch – mit unseren Tipps und Tricks wird jedes Sofa wieder wie neu aussehen.

Couch reinigen mit Hausmitteln

Meistens sind es die kleinen Dinge, die uns das Leben leichter machen. Nicht immer sind chemische Reinigungsprodukte die Lösung für jedes Problem. Besonders bei dreckigen Polstern oder einer dreckigen Ledercouch gibt es ein paar Hausmittel, die den kuschligen Platz wieder wie neu aussehen lassen. Wir verraten Ihnen jetzt, welche Hausmittel einzelne Microfaser wieder zum Strahlen bringen.

Polster mit Natron reinigen

Das altbekannte Hausmittel Natron wird sagt vielen Flecken auf Polstermöbeln den Kampf an, vor allem dem Webstoff. Bei der Reinigung mit Natron gibt es zwei verschiedene Techniken: nass oder trocken reinigen.

Die trockene Reinigung funktioniert ganz einfach: Bestreuen Sie das Natron auf die betroffenen Stellen bzw. die Flecken. Lassen Sie es anschließend über Nacht einwirken. Am darauffolgenden Tag kann das Natron einfach abgesaugt werden. Et violá : der Fleck ist weg und die Polster sehen wieder wie neu aus. Eine leichte Pflege und dazu noch äußerst wirksam.

Wenn Sie jedoch eher die Nassreinigung bevorzugen, dann brauchen Sie lediglich einen Schwamm in erhitzen Wasser zu tunken, das Natron über die Flecken streuen und dann das Pulver vorsichtig und behutsam in den Stoff oder das Leder reiben. Danach heißt es abwarten. Warten Sie bis das Natron getrocknet ist. Zu guter Letzt kann das Natron abgesaugt werden und die Couch ist wieder sauber.

Effektive Reinigung der Sofapolster funktioniert bestens mit Natron oder Backpulver

Besonders hartnäckige Flecken

Besonders hartnäckige Flecken benötigen eine spezielle Reinigung, damit das geliebte Sofa wieder sauber erscheint. Natürlich reichen dafür Hausmittel, die fast jeder zu Hause hat. Sie benötigen drei Esslöffel Natron und zwei Esslöffel Wasser. Diese Substanzen werden zu einer Paste gemixt und in die Flecken eingerieben. Das ganze muss trocknen, bevor es schließlich abgesaugt werden kann.

Natron hilft nicht nur beim Reinigen unserer Stoffcouch bzw. Ledersofa, sondern es hat auch einen positiven Nebenaspekt, denn Natron beseitigt nicht nur Flecken, sondern neutralisiert auch Gerüche. Das perfekte Hausmittel gegen Flecken und Gestank.

Anleitung zur Reinigung mit Rasierschaum

Falls Sie derzeit kein Natron zu Hause haben, können Sie die dreckigen Polster auch mit Rasierschaum reinigen. Beginnen Sie damit ihre Couch gründlich abzusaugen und sprühen Sie anschließend den Schaum auf die betroffenen Stellen. Achtung: Diese Art der Reinigung sollte nicht auf einem Ledersofa, Veloursleder oder Wildleder angewendet werden. Mit einer Bürste können Sie den Rasierschaum einreiben und das solange bis die Flecken weg sind.

Um in Zukunft Flecken vorzubeugen bietet es sich an das ganze Sofa einmal mit Rasierschaum einzusprühen. Warten Sie dann fünf Minuten und lassen Sie den Schaum einwirken. Zuletzt bürsten Sie einfach das gesamte Sofa ab oder reiben Sie den schäum mit einem Tuch sanft vom Stoff.

Gerade bei einem Haushalt mit Tieren, muss das Polster von Ihrem Sofa regelmäßig gereinigt werden.

Anleitung zur Entfernung von Flecken auf einem Microfasersofa

Wenn es sich bei einem Mikrofaser Stoff um leichte Flecken handelt, kann es auch schon genügen das Sofa einfach mit einer Bürste oder einem Schwamm zu bearbeiten. Anschließend die betroffenen Stellen noch mit destilliertem Wasser reinigen. Wer möchte kann noch etwas Seife hinzugeben.

Die Nutzung der Seife verstärkt die Wirkung. Achten Sie auch unbedingt auf die Herstellerangaben, wenn Sie ihr geliebtes Sofa reinigen. Generell sollte man eher wenig Wasser benutzen, also das Sofa nur wenig Feuchtigkeit aussetzen. Perfekt eignet sich ein Schwamm oder ein leichtangefeuchtetes Tuch.

Backpulver als Hausmittel im Kampf gegen die Flecken

Backpulver hat wahrscheinlich jeder von uns irgendwo rumliegen, doch würden Sie auf die Idee kommen, damit ihre Polstermöbel zu reinigen? Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, denn Backpulver kann die lästigen Flecken einfach entfernen. Im Gegensatz zu Natron ist Backpulver etwas feiner.

Ein dosierter Umgang mit dem Hausmittel ist deshalb unabdingbar. Backpulver eignet sich hervorragend für die punktuelle Reinigung und ist eher ungeeignet für großflächige Flecken. Die Reinigung funktioniert ähnlich, wie mit dem Natron. Drüber streuen, mit einem feuchtem Tuch einreiben, warten bis es getrocknet ist und anschließend absaugen. Et violá der Fleck ist weg.

Schuhabdrücke von den Polstern entfernen

Falls Schuhe in Ihrem Haus erlaubt sind, kann es gut möglich sein, dass diese auch Spuren auf Ihrer geliebten Couch hinterlassen haben. Keine Panik. Schuhabdrücke lassen sich ganz einfach mit lauwarmen Wasser und einem Microfaser Tuch entfernen. Falls dies nicht funktionieren sollte, können Sie auf die Hausmittel Natron oder auch das Backpulver zurückgreifen.

Alles wieder wie neu

Wenn die Wohnung geputzt ist, fühlt man sich einfach richtig wohl in den eigenen vier Wänden. Die Reinigung einer Couch ist genauso eine Tätigkeit, die man ewig vor sich herum schleppt und man findet nie wirklich Zeit dafür. Das sollte jetzt nicht mehr länger ein Problem darstellen, denn mit unseren Tipps und Tricks und der Anleitung für saubere Polster steht der Reinigung eigentlich nichts mehr im Weg. Und das Beste: Die Reinigung funktioniert mit Hausmittel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü